Erschliessung & Verkehr

Die Erschliessung erfolgt hauptsächlich direkt ab der Bösingenstrasse. Die Anlieferung für die Ritz-Fabrik erfolgt über den Vorplatz. Die zweite Bautiefe wird mehrheitlich ab dem Gantrischweg erschlossen. Eine oberirdische Querverbindung für den MIV ist nicht vorgesehen.

Langsamverkehrsführung

Der Fokus liegt auf der attraktiven Ost-West-Verbindung für Velo- und Fussverkehr. Um die Erreichbarkeit des gemeinschaftlichen Aussenraums zu verbessern, darf ein Gewässerübergang für den Fussverkehr realisiert werden. Auch der Strassenraum in Nord-Süd-Richtung entlang der Bösingenstrasse soll für den Langsamverkehr möglichst attraktiv gestaltet werden. Innerhalb des UeO-Perimeters müssen zudem mehrere Fussgängerverbindungen erstellt werden. Die Wegführung vom Aussenraum via Baubereich B zum Jungfrauweg wird im Rahmen des Vorprojekts genau festgelegt.

Langsamverkehr
Langsamverkehrsführung

Ein- und Ausfahrten Einstellhallen

Die Erschliessung der unterirdischen Tiefgarage im Baubereich A erfolgt direkt ab der Bösingenstrasse. Im Baubereich B wird die Einstellhalle über den Gantrischweg angefahren. Die Ausfahrt erfolgt via Vorplatz der Ritz-Fabrik auf die Bösingenstrasse.

Erschliessung
Erschliessung Referenzkonzept